Pom Santé

Pom Santé

Pom Santé ist eine Firma mit Sitz in Nouméa (Neukaledonien‚ Frankreich)‚ die maßgefertigte Therapiegeräte für Behinderte herstellt. Das dreiköpfige Orthopädietechniker-Team von Pom Santé hat sich entschlossen‚ den übergang auf die CAD/CAM-Technik mit Rodin4D zu wagen.


Wie kommt es‚ dass Sie sich für eine CAD/CAM-Lösung interessieren?
Wir wollen uns weiter entwickeln und Patienten und ärzten neue Dienstleistungen anbieten.

Welche Vorteile bringt der übergang auf Rodin4D?
Viel Komfort bei der Arbeit‚ für sauberes und schnelleres Arbeiten.

Welche Ergebnisse hat Ihre Firma durch die Verwendung der CAD/CAM bisher erzielt?
Die Ergebnisse sind durchweg positiv‚ bis auf die finanzielle Seite‚ da wir nicht genug Arbeit haben‚ um die Fräsmaschine rentabel zu machen. Mir gefällt jedoch die Arbeit mit dem Scan‚ die Bildbearbeitung am Computer oder das Maßnehmen und das Anpassen einer Bibliothek.

Wie lange hat die Einrichtung des CAD/CAM-Projekts gedauert?
Zunächst ein Treffen in Leipzig im Mai‚ dann im folgenden Februar die Installation – ich finde‚ das geht. Wir mussten natürlich Zollformalitäten erledigen und das Projekt finanzieren‚ aber unsere Bemühungen haben sich gelohnt.

Wie stellen Sie sich nach dieser Erfahrung die Zukunft vor?
Ich habe große Hoffnungen für Captevia. Diese Applikation sollte eine große Hilfe bei der Traumatologie sein und das Maßnehmen noch einfacher und angenehmer machen‚ und zwar sowohl für uns als auch für die Patienten.


Sébastien Lecourtier, Pom Santé Manager
Web : www.pomsante.nc

© 2018 RODIN SAS. All Rights Reserved.